ABSAGE wegen Corona! Wege der Ameise – die Malerbücher von Kai Pfankuch

Künstlergespräch im Museum

Freitag
23. April 2021
, 20:00 - 21:30

ABSAGE wegen Corona! Wege der Ameise - die Malerbücher von Kai Pfankuch

„Wege der Ameise“ ist das jüngste der Malerbücher von Kai Pfankuch.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage müssen wir die für den 23. April geplante Veranstaltung leider absagen.

Bis zum 23. Mai soll noch im Stadtmuseum Hofheim die Sonderausstellung „Welt als Mythos“, eine Werkschau des Hofheimer Künstlers Kai Pfankuch, gezeigt werden. Allerdings bleibt das Museum aufgrund der derzeitigen Corona-Lage weiterhin geschlossen. Wie lange noch, lässt sich aktuell nicht vorhersagen. Deshalb muss aber auch unsere Veranstaltung am 23. April, bei der die Kunsthistorikerin Dr. Marie von Lüneburg im Gespräch mit dem Künstler in das Werk Kai Pfankuchs einführen sollte, ausfallen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Da die Ausstellung bisher nur an wenigen Publikumstagen zu sehen war, soll sie im kommenden Jahr noch einmal aufgenommen werden. Wir bemühen uns, das geplante Künstlergespräch dann nachzuholen.

Eine Besonderheit dieser Pfankuch-Ausstellung sind nämlich seine Malerbücher, mit denen er philosophische und literarische Texte der Weltliteratur, etwa von Kafka, Baudelaire, Sartre, Camus, Ionesco oder Duras, bildnerisch interpretiert. Das jüngste dieser Malerbücher ist 2020 unter dem Titel „Wege der Ameise“ als ausschließlich von Hand gefertigtes Unikat erschienen.

Schon seit dem Altertum haben sich Philosophen und Naturwissenschaftler mit der Frage auseinandergesetzt, ob und wieweit der streng strukturierte Ameisenstaat ein Sinnbild der menschlichen Gesellschaft sein kann. Texte von Ovid über Lessing bis Huxley vereint Kai Pfankuch mit seinen Zeichnungen, die assoziativ die unterschiedlichen zeitgeschichtlichen wie sozialen Aspekte durchspielen.

Wie schon mehrere der Malerbücher von Kai Pfankuch gehört auch „Wege der Ameise“ inzwischen zu der bedeutenden Sammlung von Buchkunst internationaler Künstler der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel (Niedersächsische Landesbibliothek).

 


Reservierung / Anmeldung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.