Empfehlungen

Hölle & Paradies

Heiliger Sebastian, ein Aquarell von Curt Lahs aus dem Jahr 1918. Foto: Bernhard Strauss

Die Ausstellung „Hölle & Paradies – Der deutsche Expressionismus um 1918“ findet in der Zeit vom 27. September 2020 bis zum 14. Februar 2021 im Stadtmuseum Hofheim statt.

Das Jahrzehnt zwischen 1915 und 1925 ist die Zeit der gesellschaftlichen Extreme: zwischen Hunger und Verheißung, Revolution und Reaktion. Die Kunst soll universal sein, von der „Hölle“ des Krieges ins „Paradies“ einer friedlichen, vergeistigten Menschheit. Das leidenschaftliche Gefühl weicht bald dem nüchternen Blick, dem Expressionismus folgen Abstraktion und neue Sachlichkeit. Gezeigt werden mehr als 100 Kunstwerke von 30 Künstlern. Neben dem berühmten Dreigestirn „Meidner – Felixmüller – Dix“ sind auch Maler wie Curt Lahs, Hans Orlowski oder Curt Ehrhardt neu zu entdecken.

Hauptleihgeber der Ausstellung ist die Sammlung Frank Brabant, Wiesbaden, sowie weitere wichtige deutsche Privatsammlungen.